Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Trefferliste

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument rtf Dokument Dokumentansicht maximierenStandardansicht wiederherstellen
Inhalt
Aktuelle Gesamtausgabe
Änderungshistorie
Amtliche Abkürzung:ProstSchG-ZustVO
Ausfertigungsdatum:23.11.2017
Gültig ab:01.12.2017
Gültig bis:31.03.2019
Dokumenttyp: Verordnung
Quelle:Wappen Sachsen-Anhalt
Fundstelle:GVBl. LSA 2017, 220
Gliederungs-Nr:200.17
Verordnung
über Zuständigkeiten nach dem Prostituiertenschutzgesetz
(ProstSchG-ZustVO)
Vom 23. November 2017
Gesamtausgabe in der Gültigkeit vom 23.02.2019 bis 31.03.2019
Stand: letzte berücksichtigte Änderung: zuletzt geändert durch Verordnung vom 14. Februar 2019 (GVBl. LSA S. 35)

Nichtamtliches Inhaltsverzeichnis

Aufgrund des § 16 Abs. 1 des Organisationsgesetzes Sachsen-Anhalt vom 27. Oktober 2015 (GVBl. LSA S. 554), geändert durch § 11 Abs. 2 des Gesetzes vom 10. Dezember 2015 (GVBl. LSA S. 627), wird verordnet:

§ 1

Zuständig für den Vollzug des Prostituiertenschutzgesetzes vom 21. Oktober 2016 (BGBl. I S. 2372) ist das Landesverwaltungsamt.

§ 2

Diese Verordnung tritt am Tag nach der Verkündung in Kraft und am 31. März 2019 außer Kraft.

Magdeburg, den 23. November 2017.

Die Landesregierung
Sachsen-Anhalt

Dr. Haseloff

Prof. Dr. Willingmann