Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Trefferliste

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument rtf Dokument Dokumentansicht maximierenStandardansicht wiederherstellen
Inhalt
Aktuelle Gesamtausgabe
Änderungshistorie
juris-Abkürzung:LwAGÜV ST
Ausfertigungsdatum:12.07.1994
Gültig ab:01.07.1994
Dokumenttyp: Verordnung
Quelle:Wappen Sachsen-Anhalt
Fundstelle:GVBl. LSA 1994, 803
Gliederungs-Nr:317.3
Verordnung über die Übertragung der Geschäfte
in Landwirtschaftssachen aus den Bezirken
mehrerer Amtsgerichte auf einzelne Amtsgerichte
Vom 12. Juli 1994
Zum 14.12.2018 aktuellste verfügbare Fassung der Gesamtausgabe
Stand: letzte berücksichtigte Änderung: § 1 geändert mit Wirkung zum 1. August 2008 und mit Wirkung zum 1. Januar 2009 durch Artikel 6 der Verordnung vom 28. Juli 2008 (GVBl. LSA S. 287, 288)

Nichtamtliches Inhaltsverzeichnis

Auf Grund des § 8 Satz 1 des Gesetzes über das gerichtliche Verfahren in Landwirtschaftssachen in der im BGBl. III Gliederungsnummer 317-1 veröffentlichten bereinigten Fassung, zuletzt geändert durch Artikel 7 Abs. 22 des Rechtspflege-Vereinfachungsgesetzes vom 17. Dezember 1990 (BGBl. I S. 2847), und des § 1 der Verordnung zur Übertragung der Ermächtigung zum Erlaß von Verordnungen gemäß § 8 Satz 1 des Gesetzes über das gerichtliche Verfahren in Landwirtschaftssachen vom 19. März 1993 (GVBl. LSA S. 152) wird verordnet:

§ 1

Die Geschäfte in Landwirtschaftssachen werden übertragen

1.

im Landgerichtsbezirk Dessau-Roßlau

dem Amtsgericht Dessau-Roßlau

für die Bezirke der Amtsgerichte Bitterfeld-Wolfen, Dessau-Roßlau, Köthen, Wittenberg und Zerbst,

2.

im Landgerichtsbezirk Halle

a)

dem Amtsgericht Halle (Saale)

für die Bezirke der Amtsgerichte Eisleben, Halle (Saale), Merseburg und Sangerhausen,

b)

dem Amtsgericht Naumburg

für die Bezirke der Amtsgerichte Naumburg, Weißenfels und Zeitz,

3.

im Landgerichtsbezirk Magdeburg

a)

dem Amtsgericht Magdeburg

für die Bezirke der Amtsgerichte Bernburg, Haldensleben, Magdeburg und Schönebeck

b)

dem Amtsgericht Wernigerode

für die Bezirke der Amtsgerichte Aschersleben, Halberstadt, Oschersleben, Quedlinburg und Wernigerode,

4.

im Landgerichtsbezirk Stendal

dem Amtsgericht Stendal

für die Bezirke der Amtsgerichte Burg, Gardelegen, Salzwedel und Stendal.


§ 2

Diese Verordnung tritt mit Wirkung vom 1. Juli 1994 in Kraft.

Magdeburg, den 12. Juli 1994.

Ministerium für Justiz und
Bundesangelegenheiten
des Landes Sachsen-Anhalt

Remmers