Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Trefferliste

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument rtf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Vorschrift
Normgeber:Ministerium für Inneres und Sport
Aktenzeichen:24.21/24.31-13002
Erlassdatum:29.06.2012
Fassung vom:20.09.2019
Gültig ab:19.11.2019
Quelle:Wappen Sachsen-Anhalt
Gliederungs-Nr:2153
Fundstelle:MBl. LSA. 2012, 446
Richtlinie zur Einführung und Verwendung einheitlicher Dienstvorschriften im Brand- und Katastrophenschutz (ERL DV)

Nichtamtliches Inhaltsverzeichnis


2153



Richtlinie zur Einführung und Verwendung einheitlicher Dienstvorschriften im Brand- und Katastrophenschutz
(ERL DV)



RdErl. des MI vom 29.6.2012 – 24.21 / 24.31-13002



Fundstelle: MBl. LSA 2012, S. 446

Zuletzt geändert durch RdErl. des MI vom 20.09.2019 (MBl. LSA 2019, S. 378)



Bezug:

RdErl. des MI vom 12.11.2008 (MBl. LSA S. 777)





1.


1.1 Im Einsatz-, Übungs- und Ausbildungsdienst der Feuerwehren und soweit zutreffend der Fachdienste im Katastrophenschutz sind die Dienstvorschriften



a)

1

Grundtätigkeiten – Lösch- und Hilfeleistungseinsatz (Stand 2006),




b)

2

Ausbildung der Freiwilligen Feuerwehren (Stand 2012),




c)

3

Einheiten im Lösch- und Hilfeleistungseinsatz (Stand 2008),




d)

7

Atemschutz (Stand 2005),




e)

8

Tauchen (Stand 2013),




f)

10

Die tragbaren Leitern (Stand 1996),




g)

100

Führung und Leitung im Einsatz – Führungsdienstvorschrift für den Feuerwehrdienst sowie für die Bewältigung von Großschadenslagen und Katastrophen (Stand 2011),




h)

800

Informations- und Kommunikationstechnik im Einsatz (Stand 2017),




i)

810

Sprech- und Datenfunkverkehr (Stand 2018),




j)

500

Einheiten im ABC-Einsatz (Stand 2012)



anzuwenden.



1.2 Bei der Nutzung TGL-gemäßer Technik ist, soweit zutreffend und möglich, nach den in Nummer 1.1 genannten Dienstvorschriften zu verfahren.



1.3 Während der Dauer der Verwendung von TGL-gemäßer Technik gelten die dazugehörigen Prüfvorschriften.





2.


Dieser RdErl. tritt am Tag nach seiner Veröffentlichung in Kraft. Gleichzeitig tritt der Bezugs-RdErl. außer Kraft.



An
das Landesverwaltungsamt,
die Landkreise, Kreisfreien Städte, Gemeinden und
das Institut für Brand- und Katastrophenschutz

 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie immer auf die gültige Fassung der Vorschrift verlinken möchten:
http://www.landesrecht.sachsen-anhalt.de/jportal/?quelle=jlink&query=VVST-215300-MI-20120629-SF&psml=bssahprod.psml&max=true