Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Trefferliste

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument rtf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Vorschrift
Normgeber:Ministerium für Bildung
Aktenzeichen:23-83023
Erlassdatum:10.09.2018
Fassung vom:10.09.2018
Gültig ab:23.10.2018
Gültig bis:31.07.2019
Quelle:Wappen Sachsen-Anhalt
Gliederungs-Nr:22311
Fundstelle:SVBl. LSA. 2018, 165
Terminplan zur Aufnahme an weiterführenden Schulen im Schuljahr 2019/2020

22311



Terminplan zur Aufnahme an weiterführenden Schulen im Schuljahr 2019/2020



RdErl. des MB vom 10. 9. 2018 – 23-83023



Fundstelle: SVBl. LSA 2018, S. 165





1.


In Nummer 2 werden die Termine für das Aufnahmeverfahren an weiterführenden Schulen gemäß Nummer 5 des RdErl. des MK über die Aufnahme an weiterführenden Schulen vom 18. 11. 2014 (SVBl. LSA S. 240, 2015 S. 15), zuletzt geändert durch RdErl. des MB vom 9. 1. 2017 (SVBl. LSA S. 11), bekanntgegeben.





2.


bis Ende Dezember 2018

Information der Personensorgeberechtigten1 über die Möglichkeiten des Besuchs von weiterführenden Schulen und zum Anmeldeverfahren an diesen Schulen (z. B. Elternabend, schriftliche Information durch die Schule)

bis 15. 1. 2019

Zusendung der Aufgaben für die Eignungsprüfung durch die Schulen mit inhaltlichem Schwerpunkt an das Ministerium

bis 25. 1. 2019

Erstellung der Schullaufbahnempfehlungen

bis 8. 2. 2019

Individuelle Beratung der Personensorgeberechtigten1 zur weiteren Schullaufbahn

8. 2. 2019

Ausgabe der Halbjahreszeugnisse, der Schullaufbahnempfehlung (Anlage 1a oder Anlage 1b des in Nummer 1 genannten RdErl.) und des Formulars zur Schullaufbahnerklärung (Anlage 2 des in Nummer 1 genannten RdErl.) an die Personensorgeberechtigten1

bis 13. 2. 2019

Anmeldung an einer Schule mit inhaltlichem Schwerpunkt durch die Personensorgeberechtigten1

bis 18. 2. 2019

Abgabe der Schullaufbahnerklärungen (Anlage 2 des in Nummer 1 genannten RdErl.) durch die Personensorgeberechtigten1 an der derzeit besuchten Grundschule

bis 19. 2. 2019

Einladung zur Eignungsprüfung durch die Schulen mit inhaltlichen Schwerpunkten

22. 2.
bis 2. 3. 2019

Eignungsprüfungen an den Schulen mit den genehmigten inhaltlichen Schwerpunkten Sprachen, Musik, bildende Kunst, Sport und mit mathematisch-naturwissenschaftlich-technischem Schwerpunkt (außerhalb der Unterrichtszeit)

bis 22. 2. 2019

Übersenden der Schullaufbahnerklärungen im Original durch die Grundschule an das Schulverwaltungsamt des zuständigen Landkreises oder der kreisfreien Stadt. Eine Kopie ist zu den Schülerunterlagen zu nehmen.

8. 3. bis
16. 3. 2019

Nachprüfungstermine an Schulen mit inhaltlichem Schwerpunkt

bis 19. 3. 2019

Namentliche Meldung über die beabsichtigten Aufnahmen von Schülerinnen und Schülern mit Angabe der abgebenden Schulen durch die Schulen in freier Trägerschaft an das Schulverwaltungsamt des zuständigen Landkreises oder der kreisfreien Stadt

26. 3. 2019

Erstellung der Ranglistenfolge und Information an die Personensorgeberechtigten1 über das Ergebnis des Aufnahmeverfahrens durch die Schulen mit inhaltlichen Schwerpunkten

bis 2. 4. 2019

Rückmeldung der Personensorgeberechtigten1 zur Inanspruchnahme des Platzes an der Schule mit inhaltlichem Schwerpunkt

bis 17. 4. 2019

Hauptnachrückverfahren zur Aufnahme an den Schulen mit inhaltlichen Schwerpunkten

bis 24. 4. 2019

Übersendung der Übersichten über die aufgenommenen Schülerinnen und Schüler mit Angabe des jeweiligen Wohnortes, Landkreises und Bundeslandes durch die Schulen mit inhaltlichen Schwerpunkten an das Landesschulamt und an das Ministerium sowie an den aufnehmenden Schulträger und Information über die Aufnahme an den abgebenden Schulträger

bis spätestens
2. 5. 2019
bis 9. 5. 2019

Zuordnung der Schülerinnen und Schüler in die Sekundarschulen, Gesamtschulen, Gemeinschaftsschulen und Gymnasien durch die Schulträger
Einreichen von begründeten Ausnahmeanträgen durch die Schulträger für Schulen, die die Mindestschülerzahl zur Bildung der Anfangsklassen an Sekundarschulen, Gesamtschulen, Gemeinschaftsschulen und Gymnasien nicht erreichen, beim Landesschulamt, Referat 31, Ernst-Kamieth-Straße 2, 06112 Halle (Saale)

20. 5.
bis 22. 5. 2019

Anhörung der Schulträger zu den Ausnahmeanträgen für Schulen, die die Mindestschülerzahl zur Bildung der Anfangsklassen nicht erreichen, durch das Landesschulamt, Referat 31

bis 24. 5. 2019

Entscheidungen über die Ausnahmeanträge für Schulen, die die Mindestschülerzahl zur Bildung der Anfangsklassen nicht erreichen, durch das Landesschulamt, Referat 31

bis 3. 6. 2019

Schriftliche Mitteilung an die Personensorgeberechtigten1 durch die aufnehmende Schule über die Entscheidung, an welcher Sekundarschule, Gesamtschule, Gemeinschaftsschule oder welchem Gymnasium die Aufnahme ihres Kindes erfolgt.

ab 10. 6. 2019

Abforderung der Schülerunterlagen durch die aufnehmenden Schulen





3.




Dieser RdErl. tritt am Tag nach der Veröffentlichung in
Kraft. Er tritt mit Ablauf des 31. 7. 2019 außer Kraft.

 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie immer auf die gültige Fassung der Vorschrift verlinken möchten:
http://www.landesrecht.sachsen-anhalt.de/jportal/?quelle=jlink&query=VVST-223110-MB-20180910-SF&psml=bssahprod.psml&max=true