Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Trefferliste

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument rtf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Vorschrift
Normgeber:Ministerium für Landesentwicklung und Verkehr
Aktenzeichen:23.21-25310/5
Erlassdatum:01.12.2015
Fassung vom:04.06.2018
Gültig ab:14.08.2018
Quelle:Wappen Sachsen-Anhalt
Gliederungs-Nr:217
Fundstelle:MBl. LSA. 2015, 794
 

217



Antragsformulare zum Wohngeldgesetz ab 2016



RdErl. des MLV vom 1. 12. 2015 – 23.21-25310/5



Fundstelle: MBl. LSA 2015, S. 794

Geändert durch RdErl. des MLV vom 04.06.2018 (MBl. LSA 2018, S. 347)





Bezug:

RdErl. des MLV vom 14. 12. 2011 (MBl. LSA S. 589)





1. Aufgrund des Wohngeldgesetzes vom 24. 9. 2008 (BGBl. I S. 1856), zuletzt geändert durch Artikel 22 Abs. 4 des Gesetzes vom 11. 11. 2016 (BGBl. I S. 2500), werden folgende Vordrucke als antragsbegründende Unterlagen für zu bewilligendes Wohngeld als verbindlich erklärt:



a)
Antrag auf Wohngeld – Mietzuschuss – (einschließlich Erläuterungen),


b)
Antrag auf Wohngeld – Lastenzuschuss – (einschließlich Erläuterungen),


c)
Antrag auf Wohngeld – Heimbewohner – (einschließlich Bestätigung der Heimverwaltung/Heimleitung),


d)
Verdienstbescheinigung,


e)
Entgeltliche Überlassung des Wohnraums an Dritte oder einen Dritten, insbesondere bei Untervermietung,


f)
Aufwendungen zur Erfüllung gesetzlicher Unterhaltsverpflichtungen,


g)
Angaben zur Ermittlung der Belastung aus Kapitaldienst und Bewirtschaftung,


h)
Hinweisblatt für die Ergänzung des Wohngeldantrages (nur für Anträge zu den Buchstaben a, b und c).




2. Die Vordrucke sind über das Landesportal (www.sachsen-anhalt.de/fachthemen/wohngeld/) abrufbar und können elektronisch ausgefüllt, ausgedruckt sowie gespeichert werden.





3. Dieser RdErl. tritt am 1. 1. 2016 in Kraft. Gleichzeitig tritt der Bezugs-RdErl. außer Kraft.





An

das Landesverwaltungsamt,

die Landkreise, kreisfreien Städte

und Gemeinden ab 20 000 Einwohner

 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie immer auf die gültige Fassung der Vorschrift verlinken möchten:
http://www.landesrecht.sachsen-anhalt.de/jportal/?quelle=jlink&query=VVST-217000-MLV-20151201-SF&psml=bssahprod.psml&max=true