Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Trefferliste

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument rtf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Einzelnorm
Aktuelle Gesamtausgabe
Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm
Amtliche Abkürzung:APVO LG 1 Pol
Fassung vom:14.12.2018
Gültig ab:22.12.2018
Dokumenttyp: Verordnung
Quelle:Wappen Sachsen-Anhalt
Gliederungs-Nr:2030.94
Verordnung über die Ausbildung und Prüfung für die Laufbahn des
Polizeivollzugsdienstes, Laufbahngruppe 1, zweites Einstiegsamt, des Landes Sachsen-Anhalt
(APVO LG 1 Pol)
Vom 12. August 2013
§ 26
Prüfungsausschuss

(1) Für die Durchführung der Zwischenprüfung oder der Laufbahnprüfung bestellt die Fachhochschule Polizei jeweils einen Prüfungsausschuss. Bei Bedarf können mehrere Prüfungsausschüsse bestellt werden.

(2) Jeder Prüfungsausschuss besteht aus drei Mitgliedern und der gleichen Anzahl von Ersatzmitgliedern. Ihm gehören der Prorektor der Fachhochschule Polizei oder ein von ihm zu bestimmender Beamter der Laufbahngruppe 2 als vorsitzendes Mitglied sowie als Prüfer zwei Lehrkräfte der Fachhochschule Polizei an. Die Bestellung der Prüfer erfolgt auf Vorschlag des Prorektors der Fachhochschule Polizei, die Prüfer sollen im jeweiligen Ausbildungslehrgang unterrichtet haben. Die Mitglieder des Prüfungsausschusses sind in ihrer Prüfungstätigkeit unabhängig und an Weisungen nicht gebunden. Die Fachhochschule Polizei bestimmt Geschäftsführer zur Führung der laufenden Geschäfte der jeweiligen Prüfungsausschüsse.

(3) Der Prüfungsausschuss bestimmt die Prüfer für die Bewertung der Prüfungsklausuren. Die Prüfer sollen selbst mindestens die durch die Prüfung festzustellende oder eine gleichwertige Qualifikation besitzen.

(4) Der Prüfungsausschuss ist beschlussfähig, wenn alle Mitglieder anwesend sind. Er beschließt mit Stimmenmehrheit, soweit diese Ausbildungs- und Prüfungsverordnung nichts anderes bestimmt. Stimmenthaltung ist unzulässig.

 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie immer auf die gültige Fassung der Vorschrift verlinken möchten:
http://www.landesrecht.sachsen-anhalt.de/jportal/?quelle=jlink&query=PolLbGr1E2APV+ST+%C2%A7+26&psml=bssahprod.psml&max=true


Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm