Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Trefferliste

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument rtf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Inhalt
Aktuelle Gesamtausgabe
Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm
Amtliche Abkürzung:LBesG LSA
Fassung vom:13.06.2018
Gültig ab:01.01.2019
Dokumenttyp: Gesetz
Quelle:Wappen Sachsen-Anhalt
Gliederungs-Nr:2032.23
Besoldungsgesetz des Landes Sachsen-Anhalt
(Landesbesoldungsgesetz - LBesG LSA)
Vom 8. Februar 2011 *
Besoldungsgruppe A 14
I.

Grundämter

1.

Oberrätin oder Oberrat

II.

Weitere Ämter

2.

Didaktische Leiterin oder Didaktischer Leiter

-

einer Gesamtschule mit bis zu 540 Schülern und Schülerinnen -

2a.

Direktorin oder Direktor

-

einer Gemeinschaftsschule mit bis zu 180 Schülerinnen und Schülern -

-

einer Gemeinschaftsschule mit mehr als 180 bis zu 360 Schülerinnen und Schülern - 1)

3.

Direktorstellvertreterin oder Direktorstellvertreter einer Gesamtschule

-

als ständige Vertreterin oder ständiger Vertreter der Leiterin oder des Leiters einer Gesamtschule ohne Oberstufe mit bis zu 540 Schülerinnen und Schülern -

3a.

Direktorstellvertreterin oder Direktorstellvertreter einer Gemeinschaftsschule

-

als ständige Vertreterin oder ständiger Vertreter der Leiterin oder des Leiters einer Gemeinschaftsschule mit mehr als 180 bis zu 360 Schülerinnen und Schülern -

-

als ständige Vertreterin oder ständiger Vertreter der Leiterin oder des Leiters einer Gemeinschaftsschule mit mehr als 360 Schülerinnen und Schülern - 1)

-

als ständige Vertreterin oder ständiger Vertreter der Leiterin oder des Leiters einer Gemeinschaftsschule mit Oberstufe und mit bis zu 360 Schülerinnen und Schülern mit der Laufbahnbefähigung für das Lehramt an Sekundarschulen - 1)

4.

Fachseminarleiterin oder Fachseminarleiter

-

an einem Staatlichen Seminar für Lehrämter -

5.

Förderschulkonrektorin oder Förderschulkonrektor

-

als ständige Vertreterin oder ständiger Vertreter der Leiterin oder des Leiters einer Förderschule für Lernbehinderte mit mehr als 180 Schülerinnen und Schülern oder einer sonstigen Förderschule mit mehr als 90 Schülerinnen und Schülern - 1) 2)

-

als ständige Vertreterin oder ständiger Vertreter der Leiterin oder des Leiters einer Förderschule für Lernbehinderte mit mehr als 90 und bis zu 180 Schülerinnen und Schülern oder einer sonstigen Förderschule mit mehr als 45 und bis zu 90 Schülerinnen und Schülern - 2)

6.

Förderschulrektorin oder Förderschulrektor

-

einer Förderschule für Lernbehinderte mit mehr als 90 und bis zu 180 Schülerinnen und Schülern oder einer sonstigen Förderschule mit mehr als 45 und bis zu 90 Schülerinnen und Schülern - 1) 2)

-

einer Förderschule für Lernbehinderte mit bis zu 90 Schülerinnen und Schülern oder einer sonstigen Förderschule mit bis zu 45 Schülerinnen und Schülern - 2)

7.

Oberstudienrätin oder Oberstudienrat

-

mit der Befähigung für das Lehramt an Gymnasien oder an berufsbildenden Schulen bei einer der jeweiligen Befähigung entsprechenden Verwendung -

8.

Regierungsschulrätin oder Regierungsschulrat

-

bei einer Landesbehörde - 3)

9.

Rektorin oder Rektor

-

einer Grundschule mit mehr als 360 Schülern -

10.

Sekundarschulkonrektorin oder Sekundarschulkonrektor

-

als ständige Vertreterin oder ständiger Vertreter der Leiterin oder des Leiters einer Sekundarschule mit mehr als 360 Schülerinnen und Schülern - 1)

-

als ständige Vertreterin oder ständiger Vertreter der Leiterin oder des Leiters einer Sekundarschule mit mehr als 180 und bis zu 360 Schülerinnen und Schülern -

11.

Sekundarschulrektorin oder Sekundarschulrektor

-

einer Sekundarschule mit mehr als 180 und bis zu 360 Schülerinnen und Schülern - 1)

-

einer Sekundarschule mit bis zu 180 Schülerinnen und Schülern -

11a.

Zweite Direktorstellvertreterin oder Zweiter Direktorstellvertreter

-

einer Gemeinschaftsschule mit mehr als 540 Schülerinnen und Schülern -

12.

Zweite Sekundarschulkonrektorin oder Zweiter Sekundarschulkonrektor

-

einer Sekundarschule mit mehr als 540 Schülerinnen und Schülern -

13.

Zweite Förderschulkonrektorin oder Zweiter Förderschulkonrektor

-

einer Förderschule für Lernbehinderte mit mehr als 270 Schülerinnen und Schülern oder einer sonstigen Förderschule mit mehr als 135 Schülerinnen und Schülern - 2)


Fußnoten ausblendenFußnoten

*
Verkündet als Artikel 1 des Gesetzes zur Neuregelung des Besoldungsrechts des Landes Sachsen-Anhalt (BesNeuRG LSA) vom 8. Februar 2011 (GVBl. LSA S. 68)
1)

Erhält eine Amtszulage nach Anlage 8 .

1)

Erhält eine Amtszulage nach Anlage 8 .

1)

Erhält eine Amtszulage nach Anlage 8.

1)

Erhält eine Amtszulage nach Anlage 8.

1)

Erhält eine Amtszulage nach Anlage 8.

1)

Erhält eine Amtszulage nach Anlage 8.

2)

Für die Berechnung der Schülerzahlen an Basisförderschulen von Förderzentren werden die Schülerinnen und Schüler mit festgestelltem sonderpädagogischen Förderbedarf in der Förderschule und die Hälfte der Schülerinnen und Schüler in integrativen Maßnahmen an allgemeinbildenden oder berufsbildenden Schulen zugrunde gelegt.

2)

Für die Berechnung der Schülerzahlen an Basisförderschulen von Förderzentren werden die Schülerinnen und Schüler mit festgestelltem sonderpädagogischen Förderbedarf in der Förderschule und die Hälfte der Schülerinnen und Schüler in integrativen Maßnahmen an allgemeinbildenden oder berufsbildenden Schulen zugrunde gelegt.

2)

Für die Berechnung der Schülerzahlen an Basisförderschulen von Förderzentren werden die Schülerinnen und Schüler mit festgestelltem sonderpädagogischen Förderbedarf in der Förderschule und die Hälfte der Schülerinnen und Schüler in integrativen Maßnahmen an allgemeinbildenden oder berufsbildenden Schulen zugrunde gelegt.

2)

Für die Berechnung der Schülerzahlen an Basisförderschulen von Förderzentren werden die Schülerinnen und Schüler mit festgestelltem sonderpädagogischen Förderbedarf in der Förderschule und die Hälfte der Schülerinnen und Schüler in integrativen Maßnahmen an allgemeinbildenden oder berufsbildenden Schulen zugrunde gelegt.

2)

Für die Berechnung der Schülerzahlen an Basisförderschulen von Förderzentren werden die Schülerinnen und Schüler mit festgestelltem sonderpädagogischen Förderbedarf in der Förderschule und die Hälfte der Schülerinnen und Schüler in integrativen Maßnahmen an allgemeinbildenden oder berufsbildenden Schulen zugrunde gelegt.

3)

Sofern nicht in Besoldungsgruppe A 13.

 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie immer auf die gültige Fassung der Vorschrift verlinken möchten:
http://www.landesrecht.sachsen-anhalt.de/jportal/?quelle=jlink&query=BesG+ST+Besoldungsgruppe+A+14&psml=bssahprod.psml&max=true


Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm