Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Trefferliste

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument rtf Dokument Ansicht maximierenStandardansicht wiederherstellen
Kurztext
Langtext
Gericht:Oberverwaltungsgericht des Landes Sachsen-Anhalt
Entscheidungsdatum:17.02.2016
Aktenzeichen:4 L 119/15
ECLI:ECLI:DE:OVGST:2016:0217.4L119.15.0A
Dokumenttyp:Beschluss
Quelle:juris Logo
Normen:§ 6 Abs 1 KAG ST 1996, § 6 Abs 1 S 1 KAG ST 1996, § 6 Abs 5 S 2 KAG ST 1996, § 6 Abs 6 S 3 KAG ST 1996, § 13b KAG ST 1996 vom 17.12.2014 ... mehr

Erhebung des sog. besonderen Herstellungsbeitrages bzw. Herstellungsbeitrages II von Altanschlussnehmern

Leitsatz

1. Dem rechtsstaatlichen Gebot der Belastungsklarheit und -vorhersehbarkeit tragen die §§ 13b, 18 Abs. 2 KAG LSA, die durch Art. 1 Nr. 9 und 12 des Gesetzes zur Änderung kommunalabgabenrechtlicher Vorschriften vom 17. Dezember 2014 (GVBl. LSA S. 522) eingefügt worden und am 24. Dezember 2014 in Kraft getreten sind, hinreichend Rechnung (Bestätigung von OVG Sachsen-Anhalt, Urt. v. 4. Juni 2015 - 4 L 24/14 -, zit. nach JURIS).

2. Die im Anschlussbeitragsrecht geltenden Regelungen des KAG LSA haben auch unter Berücksichtigung der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts vom 12. November 2015 (- 1 BvR 2961/14, 1 BvR 3051/14 -, zit. nach JURIS) zu dem Kommunalabgabengesetz Brandenburg keine unzulässige Rückwirkung zur Folge.

 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie genau dieses Dokument verlinken möchten:
http://www.landesrecht.sachsen-anhalt.de/jportal/?quelle=jlink&docid=JURE160009413&psml=bssahprod.psml&max=true